Tatütata, die Feuerwehr ist da!

Besuch der FeuerwehrBei jedem Kind leuchten die Augen, wenn es einmal das bunte Allerlei in einem Feuerwehrauto ansehen, anfassen und ausräumen darf. Und dann auch noch vorne sitzen und hupen! „Ich will auch Feuerwehrmann werden“, mag so manches InKi-Kind gedacht haben.

In letzter Zeit haben wir beobachtet, dass die Kinder gerne Rollenspiele spielen, allen voran Feuerwehr. Sie löschen mit selbst gebastelten Schläuchen z. B. aus Papprollen kleine imaginäre Feuer und retten eine Katze vom Baum. Auch schauen sie sich gerne Bücher zu dem Thema an oder lassen sich Geschichten darüber vorlesen.

Aus diesem Grund hatte das Team die Idee, ein Feuerwehrauto zu uns an die InKi kommen zu lassen. Die Kollegin Vanessa Sauder engagiert sich bei der freiwilligen Feuerwehr in Bobstadt und erkundigte sich dort, ob ein Besuch in unserer Kita möglich sei. Zwei der Kameraden waren sofort Feuer und Flamme und übernahmen gerne diese Aufgabe.

Am 24. Juli 2017 war es dann soweit: Das große Feuerwehrauto mit zwei Feuerwehrmännern rollte auf das InKi-Gelände. Die Kinder durften dann in kleinen Grüppchen das Feuerwehrauto erkunden.

Zuerst setzten wir uns in die Mannschaftskabine. Danach hatten die Kinder die Möglichkeit, sich hinters Lenkrad zu setzen und die Hupe zu betätigen. Die beiden Feuerwehrmänner machten dann nach und nach alle Rollläden am Auto nach oben, sodass wir schauen konnten, was alles im Feuerwehrauto verladen ist. Die Kinder waren sehr interessiert und konnten sogar einzelne Dinge benennen.

Einige Dinge – z.B. ein D-Mehrzweckstrahlrohr, einen Verkehrsleitkegel oder einen Schnittschutzhelm – durften wir aus dem Auto nehmen und uns genauer anschauen. Als dies wieder verstaut war, stellten wir uns vor das Feuerwehrauto und betrachten das Blaulicht. Nachdem alle Kinder, die Interesse hatten, am Auto waren, stellten wir uns an die Gartentür und winkten. Da wurde es auf einmal ziemlich laut, denn zum Abschied machten die Feuerwehrmänner die Sirene an!

Die Kinder haben sich sehr über den Besuch gefreut und noch mehr freuen wir uns auf ein neues Wiedersehen!

24. Juli 2017 |

Hinterlassen Sie einen Kommentar